Zeichnen
Text

Zeichnen Basic #27: Die Paprikabürste

Lektion 22 Modul 5

Wochentraining "Zeichnen Basic"

Lektionen 26-30 Objektkombis

Lektion 27: Die Paprikabürste

Willkommen zur siebenundzwanzigsten Lektion des Basiskurses „Zeichnen“!

Materialliste

  • 1 Blatt A3 in weiß- Tesakrepp
  • Farbstifte
  • Bleistifte
  • Rote oder magentafarbene Tusche und weicher Flachpinsel
  • Paintmarker ocker, fein und dick

Und da ist auch schon wieder unser neues Objekt, unsere neue Objektkombi. Dieses Mal geht es um eine Paprikabürste.

Paprikabürste

Dieses Objekt ist absolut klar gegliedert, es ist fast geschichtet wie ein Sandwich. Nehmen wir doch die einzelnen Schichten einmal kurz unter die Lupe.

  1. Die erste Schicht ist das Holz der Bürste. Das ist einer der Parts, wo Du auf Deine perspektivischen Kenntnisse zurückgreifen musst, insbesondere wenn es um die Rundungen rechts und links geht. Ansonsten ist es eine so schön changierte Farbfläche, dass man hier wunderbar mit einem Farbstift modellieren kann, oder man bildet mit einem Paintmarker und einer massiven Fläche eine gute Basis für die Zeichnung.
  2. Die zweite Schicht sind die Bürstenhaare. Rechts und links haben wir auch wieder Rundungen, die auf Perspektive zurückgehen. Ansonsten kannst Du wunderbar mit einem extrem weichen Bleistift schraffieren.
  3. Die Paprika bietet sich als Hauptobjekt an, komplett durchgearbeitet oder mit verschiedenen Schwerpunkten und verschiedenen Techniken. Würdest Du hier mit einem Paintmarker einfach „ausmalen“ würde dieser Bereich viel zu massiv.
  4. Und wir haben den Bereich der Drähte, die alles zusammenhalten. Diese brauchen wir unbedingt und der Knoten könnte definitiv einen der Schwerpunkte ausprägen. Wir könnten die Drähte weiß lassen, sie ausfüllen oder gar mit ihnen spielen.

Du siehst, wenn Du eine Vorlage hast oder ein Objekt, welches es zu zeichnen gilt, macht es Sinn einmal in die zeichnerische Kontemplation zu gehen, um die verschiedenen Möglichkeiten durchzugehen.

Wenn Du immer einfach anfängst zu zeichnen, läuft es meistens auf das gleiche Ergebnis hinaus:

Eine mittige Komposition (heute ist sie gewollt!), oder Du fängst irgendwo an und es passt anschließend nicht aufs Blatt. Du setzt mal hier Farbe und mal da, mal hier einen Schwerpunkt und mal da. Am Ende ist alles ziemlich unentschlossen.

Sobald Du ein gutes zeichnerisches Grundwissen hast, wird es immer eine Mischung aus intuitiver und meditativer Zeichnung und einer zeichnerischen Idees sein, die Dich leitet. Um so eine Idee zu finden musst Du allerdings lernen, zeichnerischer und bildhafter zu denken, wenn Du Deine Zeichenobjekte zusammensuchst oder zusammenstellst. Das kannst Du übrigens wunderbar und überall trainieren, ohne einen Stift in die Hand nehmen zu müssen.

Wenn Du beides kombinierst, die theoretische Überlegung und die Ausführung, weißt Du natürlich zusätzlich, ob Deine Vorüberlegungen funktioniert haben.

Und nun frisch ans Werk! – Die Paprikabürste harrt Deiner Umsetzung!

„Zeichnen heißt Weglassen.“

Rolf Escher​

Click to Tweet

Die Übung

Schritt 1 Tesakrepp

Wie auch schon in der letzten Übung ziehe Dein Papier auf eine Holzunterlage auf, indem Du es rundherum mit Tesakrepp befestigst.

Du klebst die Klebestreifen jeweils von oben zur einen Hälfte auf das Papier und zur anderen Hälfte auf die Unterlage. Ist Dein Papier bei der letzten Übung trotz des Festklebens wellig geworden oder geblieben, versuche heute ein anderes Papier.

In seine persönlichen Zeichenpapiere muss man sich auf Dauer etwas hineinfinden.

Zeit: solange es dauert


Schritt 2 Die experimentelle Paprika-Lasur

Nun setze aus roter Tusche und Wasser oder aus magentafarbener Tusche und Wasser eine Lasur an und bearbeite damit flächig ca. die Hälfte Deines Papieres, möglichst da wo auch das Objekt stattfindet. Lass im Bereich des Objektes gerne auch einige Stellen weiß.

Nun lass die Tusche in aller Ruhe trocknen, ggf. nimmst Du einen Fön zur Hilfe.

Übrigens sollte die Lasur sichtbar mit Wasser versetzt sein. Ein pures Rot oder Magenta macht die zeichnerischen Schritte sehr schwierig.

Zeit: rasch


Schritt 3 Die Vorzeichnung

Nun mache eine Vorzeichnung Deiner Objektkombi.

Gegenüber anderen Objekten gibt es nicht ganz so viele Details. Es sind eher die Formen, die Du treffen musst, insbesondere die der Bürste. Versuche die Bürste in ihrer Form sehr exakt zu zeichnen.

Desweiteren nehmen in dieser Zeichnung die Kabel eine sehr besondere Rolle ein. Skizziere sie ebenso sehr exakt. Achte auf die Form der Biegungen. Diese sagen am Ende viel über das Material „Draht“ aus.

Und ACHTUNG: Bei allen Schritten außer dem Letzten versuche den Draht auszusparen, also frei zu lassen.

Zeit: 5-7 Minuten


Schritt 4 Der Bürstengriff

Der Bürstengriff ist der erste, den es auszufüllen gilt. Nimm den dünnen ockerfarbenen Paintmarker und umrande alle Bürstengriffflächen. Hier nochmal der Hinweis: Male nicht in die Partien des Drahtes hinein!

Anschließend fülle den kompletten Bürstengriff mit dem dicken Paintmarker aus.

Ist das Ocker getrocknet, greife zu verschiedenen Buntstiften und schraffiere insbesondere den oberen Teil des Bürstengriffes, da wo es zu den Haaren geht. Die Aufsicht lass relativ roh.

Nimm ein Orange, Brauntöne, ein Rostrot, oder andere Farben, von denen Du denkst dass sie passen und modelliere die Nuancen sehr fein aus

Zeit: 5-7 Minuten


Schritt 5 Die Bürstenhaare und ihre Schwärze

Die Bürstenhaare schraffiere mit einer dunklen Gnadenlosigkeit!

Nimm Deinen weichsten Bleistift und versuche die Schraffuren so zu setzen, wie die Haare bzw. Borsten verlaufen.

Mache Dir das Prinzip dieser Borsten noch einmal klar! Sie kommen als Bündel aus vorgefertigten Löchern und fächern sich nach oben auf, so dass oben eine glatte Fläche ist. Im Grunde siehst Du dieses Prinzip nur unten am Holz, wo die Borsten entspringen und oben an den Seiten, wo einige Haare freiliegen.

Arbeite wirklich sehr, sehr dunkel und massiv. Achte auch hier wieder darauf, dass die Kabel freibleiben. Arbeite mit Deiner Schraffur aber direkt bis zu den Kabeln.

Zeit: solange es dauert


Schritt 6 Die Paprika - Farbstifte

Nun starte mit Linien und ersten Schraffuren bei der Paprika. Setze einige akzentuierte Konturen und Schraffuren mit 2-3 rötlichen Farbstiften.

Modelliere die Paprika fast malerisch. Bearbeite sie aber nur zu maximal 40% mit Flächen.

Und wieder der Hinweis: Lass die Kabel frei, schraffiere aber direkt zu ihnen hin, falls Du in diesem Areal der Paprika farbige Schraffuren setzt.

Zeit: 3-5 Minuten


Schritt 7 Die Paprika - Bleistifte

Setze zum Abschluss der Paprika noch einige Bleistiftschraffuren insbesondere am Strunk, um dort einen Schwerpunkt aufzubauen und im Bereich der Kabel. Lasse diese aber immer noch offen und unbearbeitet.

Arbeite je nach Abrieb mit Bleistiften zwischen HB und 2B.

Zeit: ca. 5 Minuten


Schritt 8 Die Kabel

Kommen wir endlich zu den Kabeln.

Einen Großteil der Kabel würde ich offen lassen. Im Endstück, an der Verknotung oberhalb der Paprika, arbeite mit einem H-Bleistift und versuche die feinen Abstufungen in den Schatten mit leichten und zarten Schraffuren zu erfassen. Lediglich die Kabelendstücke setze eher dunkel!

Die mittleren Kabel, die Dunklen, verfremde! Sie werden von der Lasur aus dem Beginn eine teilweise rötliche Färbung haben und nun setze schwarze Streifen auf diese Kabel, mache sie also gestreift, ähnlich wie die Darstellung einer Bahnlinie auf einer typografischen Karte, abwechselnd der Untergrund und eine dunkle Bleistiftschraffur mit einem 7B-Bleistift.

Zeit: solange es dauert


 Und wieder hast Du eine Zeichnung bravourös abgeschlossen!

Poste Sie gerne auch in unserer Facebookgruppe. Die Maler sind dort bereits recht aktiv, die Zeichner noch nicht so. Es wäre doch toll, wenn Du andere dort inspirierst und Dich von den anderen inspirieren lassen kannst.

Stephan

Reflektion

1. Wie findest Du Deine Zeichnung? Diskutiere diese Frage mit Dir selbst etwas differenzierter, indem Du einen Stichpunktzettel anlegst mit den Pros und Cons.

2. Was würdest Du sagen, wie sich der Paintmarker unten in der Bürste auswirkt?

3. Was hättest Du im Nachhinein gerne anders gemacht? Was für andere Bildideen fallen Dir bei dem Motiv ein?

Genieße eine hoffentlich sonnige Woche und freue Dich auf die nächste Lektion!

Dein HOWDOYOUKUNST-Team

Hat Dir die Lektion gefallen? Erzähle Deinen Freunden davon!

Pen